Daniel Dakuna


Als ich mich im April 2017 mit erhobenem Daumen an die Straße stellte, war mir nicht ansatzweise bewusst, welches Ausmaß diese Reise annehmen sollte. Seitdem habe ich
53.000 Kilometer per Anhalter zurückgelegt, 41 Länder auf
3 Kontinenten durchquert und dabei in den wenigsten Fällen Geld zum Übernachten aufwenden müssen. Ich habe so viel Hilfsbereitschaft und Großzügigkeit erfahren, dass ich sie kaum in Worte fassen kann.

Nun ist es an der Zeit zurückzugeben. Ich durfte lernen, dass die Geschichten meiner Show 'Anekdoten eines Beifahrers' nicht nur als Reisemotivation und Inspiration dienen, sondern darüber hinaus etwas verändern können. Es sind Geschichten, die nachwirken und einen positiven Effekt haben.


Ich freue mich unglaublich darauf, dich in der Live-Show Anekdoten eines Beifahrers zu unterhalten, zu bewegen, dir einen kleinen Anstoß zu geben, aber auch darauf, dir die Schattenseite einer langen Reise aufzuzeigen.

Mein Instagram


📖Neues Buch-Entstehungsprozess#2📖
Nun stand also die grobe Idee für Anfang und Ende. Das bedeutet, dass nun die eigentliche ‚Arbeit‘ beginnen konnte. Die Quintessenz eines Romans: Seine Charaktere.
Wie viele Hauptpersonen? Einmal kurz am Rad gedreht: 5. Alles klar, passt. Anschließend hatte ich mir ganz grobe Charakterzüge ausgedacht. Wer ist lustig, wer intelligent. Schüchtern? Wortgewand, naiv? Und als die Personen ganz langsam konkreter wurden, hatte ich angefangen, sie zu malen (was recht lustig war, da meine künstlerischen Fähigkeiten gefühlt unter Kindergarten-Niveau liegen). Haarschnitte und Farben, markante Merkmale, Kleidungsstil, Lieblingsschuhe etc. Und mit jeder Minute wurden die Charaktere lebendiger. Aus welchem Elternhaus stammen sie? Wie schaut es mit ihrer Schulbildung aus? Wie sprechen sie? Wie reagieren sie auf bestimmte Themen und (ganz wichtig) aus welcher Intention sind sie unterwegs.
Meine Zimmerwand wurde von Tag zu Tag voller, die Charaktere bekamen irgendwann Vor- und ein paar Tage später dann auch Nachnamen. Und jeder bekam einen übergreifenden Charakterplot, eine Geschichte, die im Laufe des Buches herausgearbeitet werden wird.
Mittlerweile sind Leonard, Hans, Helena, Lilly und Marius in meinem Kopf derart lebendig, dass ich ohne größere Probleme einen imaginären Abend mit ihnen in einer Bar verbringen könnte. Habe ich tatsächlich vor ein paar Tagen mit ein paar Gläsern Whiskey auch getan.
Natürlich wird es auch im neuen Buch wieder lustige und abenteuerliche Geschichten geben, aber dieses Mal wird das Hauptaugenmerk auf den verschiedenen Charakteren liegen. Ich möchte sympathische, aber gleichzeitig auch vielschichtige Personen schaffen, mit denen sich die Leserschaft mal mehr, und mal weniger identifizieren kann. Bei denen beim Lesen mitgefiebert und mit denen auch die ein oder andere Träne geteilt werden kann. Mein Ziel? Ich würde mich wünschen, dass man sich nach dem Lesen eine Fortsetzung wünschen wird, um mehr Zeit mit den 5 Freuden (die sich zu Beginn des Buches übrigens nicht kennen) zu verbringen.
#dakuna #buch #reisen #trampen
...

📖Neues Buch-Entstehungsprozess#1📖
Da der ein oder andere von euch auf "Ja" gedrückt hat, möchte ich euch somit in den nächsten Wochen einen Einblick in den Entstehungsprozess des neuen Buches geben.
Ganz wichtig: Dies wird keine "Anleitung zum Roman-Schreiben" – im Gegenteil. Ich habe keine Ahnung, wie man sowas normalerweise (falls es das überhaupt gibt) angeht, habe mir selbst keine Ratschläge eingeholt, sondern das Ganze einfach mal so gemacht, wie ich es eben machen würde. Und genau hierrüber möchte ich mit euch sprechen.
Bevor ich mich mit dem Inhalt des Buches beschäftigen konnte, musste ich mich zuerst für ein grobes Thema/Genre entscheiden. Obwohl ich jemand bin, der gerne komplett neue Dinge ausprobiert, war schnell klar, dass auch das neue Buch etwas mit dem Reisen zu tun haben wird.
Warum? Nun ja, erstmal ist es sicherlich hilfreich, bei einem derartigen Prozess eigene Erfahrungen einbringen zu können und zum anderen soll es ja auch euch, die diesen Text hier lesen, in irgendeiner Form ansprechen – zumindest all diejenigen, die mir wegen des Reisens und nicht aus Haarpflege/Tattooideen bedingten Gründen folgen.
Und so stand die Idee. Eine Person, die auf eine Reise aufbricht. Bevor ich mich jedoch mit den ganzen "W"-Fragen auseinandersetzte, machte ich mir in den ersten Tagen vorrangig Gedanken um den Anfang und das Ende. Ich bin jemand, für den diese beiden Teile bei einem Buch enorm wichtig sind, und so habe ich in den ersten Tagen fast ausschließlich an einem übergreifenden Handlungsbogen gearbeitet, der den Anfang und das Ende miteinander verbindet. Mehr dazu gibt’s im nächsten Beitrag.
PS: Falls ihr diese Beiträge interessant findet, lasst es mich gerne wissen 😊
#dakuna #buch #reisen
...

🌠 Big News 🌠
Ich hatte in den letzten Wochen ja bereits ab und an verkündet, dass ich derzeit an ein paar verschiedenen Projekten arbeite. Die heutigen Neuigkeiten – und sie könnten für mich wohl kaum größer sein – beziehen sich jedoch auf ein gänzlich neues, extrem junges Projekt. Um genau zu sein ist es noch keine Woche alt.
Zunächst möchte ich jedoch in aller Kürze über die "älteren" Projekte sprechen. Das E-Book steht in den Startlöchern und sollte in den kommenden 2 Wochen verfügbar sein. Das Hörbuch zu "Anekdoten eines Beifahrers" werde ich nach derzeitigem Plan Anfang November einsprechen. Darüber hinaus stehe ich momentan mit Partnern in Kontakt, um so womöglich bald Armbänder und Tassen in meinen Shop aufnehmen zu können. Ach, und mir geistern seit ein paar Wochen auch noch Ideen bezüglich eines Kartenspiels im Kopf herum. Aber dazu mehr, sobald all diese Ideen konkretere Formen annehmen.
Genug geredet. Kommen wir zur Big News. Ich werde nicht Vater und ich werde meine geplante Abreise nicht vorverlegen (nach wie vor ist Sommer 22 geplant). Stattdessen habe ich heute damit begonnen, an einem Konzept für ein neues Buch zu arbeiten. Ich werde erneut schreiben.
Es gibt noch nicht viele konkrete Dinge, die ich über das Projekt sagen kann, aber die grobe Richtung des Buches steht. Es wird überraschender Weise um eine Reise gehen. Aber nicht meine Reise. Ich möchte einen Roman schreiben, dessen noch namenlose Hauptperson in ein ungewisses Abenteuer aufbricht. Das Buch wird in der realen Welt spielen, alle Personen und Handlungsstränge werden jedoch frei erfunden sein. Dies schließt jedoch keinesfalls aus, dass einige Charaktere an reale Personen angelehnt sein werden.
Ein umschließender Handlungsbogen steht bereits. In den kommenden Wochen werde ich nun die verschiedenen Charaktere und deren Geschichten ausarbeiten. Im Vergleich zu meiner Biografie bedeutet dies zwar wesentlich mehr Arbeit, andererseits eröffnet es auch ungeahnte Möglichkeiten und bietet viel Raum für Kreativität.
Ich für meinen Teil bin zumindest unbeschreiblich aufgeregt, gespannt und freue mich riesig darauf, in den kommenden Monaten herauszufinden, wohin diese neue Reise gehen wird ❤
...

🚫 Wichtige Mitteilung 🚫 Die Veranstaltung für diesen Mittwoch in Berlin wird abgesagt. Der Grund hierfür ist der aktuelle Wetterbericht. Da wir die Veranstaltung im Freien stattfinden lassen wollten (im Innenraum gäbe es die Corona-Reglung-Problematik) und es nach derzeitigem Stand den ganzen Tag regnen soll, können wir die Show leider nicht durchführen. Am Mittwoch spontan zu schauen, ist wegen meiner weiten Anreise aus dem Saarland leider nicht möglich. Die Show in Berlin wird im Zuge der großen Frühjahrstour 2022 nachgeholt, alle bereits gekauften Tickets werden rückerstattet. Diesbezüglich solltet ihr zeitnah eine Mail vom Cassiopeia erhalten. Falls es Probleme geben sollte, meldet euch gerne bei mir. Es tut mir sehr leid für Alle, die sich auf einen spaßigen Abend gefreut haben, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste 😊 Bleibt gesund, Daniel

🚫 Wichtige Mitteilung 🚫
Die Veranstaltung für diesen Mittwoch in Berlin wird abgesagt. Der Grund hierfür ist der aktuelle Wetterbericht. Da wir die Veranstaltung im Freien stattfinden lassen wollten (im Innenraum gäbe es die Corona-Reglung-Problematik) und es nach derzeitigem Stand den ganzen Tag regnen soll, können wir die Show leider nicht durchführen. Am Mittwoch spontan zu schauen, ist wegen meiner weiten Anreise aus dem Saarland leider nicht möglich.
Die Show in Berlin wird im Zuge der großen Frühjahrstour 2022 nachgeholt, alle bereits gekauften Tickets werden rückerstattet. Diesbezüglich solltet ihr zeitnah eine Mail vom Cassiopeia erhalten. Falls es Probleme geben sollte, meldet euch gerne bei mir.
Es tut mir sehr leid für Alle, die sich auf einen spaßigen Abend gefreut haben, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste 😊
Bleibt gesund,
Daniel
...

Ihr Lieben ❤️,
bevor ich über den aktuellen Stand der Dinge spreche, nochmal eine kurze Erinnerung. Nächste Woche wird es eine zweite Show in Berlin geben (Mittwoch, den 15.9). Die Location ändert sich nicht – Die Show findet erneut im Sommergarten Cassiopeia unter freiem Himmel statt. Tickets zur Veranstaltung findet ihr auf meiner Homepage, in der Facebook Veranstaltung oder meiner Instagram-Bio.
Okay, genug Werbung. Kommen wir zu den Dingen. Neben dem täglichen Buchversand arbeite ich momentan an zwei kleineren Ideen, die entfernt mit meiner Reise zu tun haben. Aber Beide befinden sich noch in der Entwurfsphase, sprich ich kann noch nichts Genaueres darüber erzählen. Zudem habe ich mir vorgenommen, bis zum Ende des Jahres eine kostenfreie Videoreihe anzubieten. Zum Thema Reisevorbereitung, Dinge die ich gerne vor meiner Reise gewusst hätte, und ganz konkret auch alles zum Thema Buchveröffentlichung/Bewerbung. Ich denke, dass in den letzten 10 Monaten einige Erkenntnisse erlangen konnte, die einigen da draußen helfen können. Erkenntnisse, nach denen ich vor Veröffentlichung meines Buches selbst vergeblich gesucht habe.
Aber am spannendsten ist für mich momentan die Corona Entwicklung in Bezug auf Veranstaltungen. Ich werde abwarten, was diesen Herbst geschehen wird und hoffe, dass ich Ende Herbst schließlich endlich eine Live-Tour für das Frühjahr 22 planen kann. Drückt die Daumen 😊 Nicht nur für mich, sondern für uns alle.
Habt eine schöne Woche,
Daniel
📸 by @juliameyer.fotografie
...

Dieses reizende Bild wurde vor genau 7 Jahren aufgenommen (hat mir Facebook heute Morgen lverraten)
Damals, als ich das erste Mal – abseits von Lloret de Mar Party-Urlauben und holländischen Tulpenexkursionen – ins Ausland reiste. Damals, als ich meinen Körper noch nicht stundenlang von Nadeln malträtieren ließ und von einem eigenen Lamborghini träumte. Damals, als ich das Trampen weniger mit dem Wort Freiheit beschrieben, sondern stattdessen vielmehr als Sinn-Frei bezeichnet hätte.
Manchmal stelle ich mir die Frage, wie mein Leben ohne dieses Auslandssemester in Australien verlaufen wäre. Ein Semester, zu dem mich einer meiner Freunde überredete. Ich bin mir sehr sicher, dass mein Weg eine gänzlich andere Richtung eingeschlagen hätte. Es ist einer dieser Gedanken, über die ich an sternenreichen Abenden gerne philosophiere. Einer dieser Gedanken, über die ich mich in sternenklaren Nächten gerne amüsiere. Ich mag diese "was wäre, wenn" Szenarien. Sie machen mir keine Angst und geben mir auch nie das unangenehme Gefühl, entlang meines Weges gelegentlich die falschen Abzweigungen genommen zu haben. Warum? Weil ich weiß und akzeptiere, dass genau dies der Fall ist.
Stattdessen machen sie mir eindrucksvoll bewusst, wir sehr kleine Dinge, Gesten, Denkanstöße und vor allem Worte etwas verändern können. Vielleicht nicht immer die Welt, aber sicherlich eine Welt. Mir eröffnete sich damals jedenfalls eine völlig Neue.
Damals, als sich wenige Monate später die erste fremde Beifahrertür öffnete. Damals, als ich im Alter von 24 Jahren endlich lernte, wie ein Dosenöffner Dosen öffnet. Und damals, als mir an einem Fluss mein erstes Tattoo gestochen wurde: Eine Möwe über einer Welle. Ein Synonym für Freiheit? Sinnfrei? Vielleicht war genau das die Freiheit, die mir bis dato unbekannt war. Die Freiheit Dinge zu tun, die zu Beginn nicht zwangsläufig Sinn ergeben.
#dakuna #wanderlust #trampen #buch
...

Puh, wie lassen sich diese letzten beiden so unbeschreiblichen Wochen beschreiben…
Selbstverständlich war es grandios, nach 15 Monaten endlich wieder auf 2 Bühnen stehen zu dürfen, aber die kleine Wohnzimmertour hat mir etwas wesentlich Wichtigeres gezeigt: Ich werde oft gefragt, ob ich das Reisen vermisse. "Ja, aber nicht unbedingt das Reisen selbst, sondern Dinge, die mit dem Reisen einhergehen. Dinge, die man in Zeiten von Kontaktbeschränkungen und Lockdowns leider nur schwer umsetzen kann".
In den letzten 2 Wochen war ich bei 9 "Fremden", die mich in ihre Wohnzimmer eingeladen hatten. 9 nun nicht-mehr-Fremde, über die ich oft nicht das geringste wusste. Lediglich, dass sie unter einen meiner Beiträge kommentiert hatten, mich treffen wollten und scheinbar keine Angst vor tätowierten Trampern hatten. Und es war fantastisch. Es war divers, herzerwärmend und am Ende jeder Fahrt wartete eine schöne Überraschung – eben so wie beim Reisen.
Mir wurde eindrucksvoll gezeigt, was ich in der derzeitigen Zeit so arg vermisse und wie sehr mir diese soziale Komponente des Lebens in den letzten Monaten gefehlt hat. Und mir wurde bewusst, wie wichtig es für mich persönlich ist, an meinen zukünftigen Reiseplänen festzuhalten.
Erneut ein riesiges Dankeschön an all die Menschen, die ich unterwegs kennenlernen durfte. Und an alle, die mir davon unabhängig ihre Couch angeboten haben. Vielleicht wird es im September eine weitere Wohnzimmertour mit einer neuen Route geben. Mit neuen Begegnungen, neuen Überraschungen und sicherlich ebenso vielen bereichernden Momenten.
Ein riesiges Dankeschön auch an @juliameyer.fotografie , die aus Kiel nach Berlin gekommen ist, um diese fantastischen Bilder während meiner Show aufzunehmen.
❤️
...

Wow, ich bin nach wie vor sprachlos ❤️
Als ich mich vor wenigen Tagen dazu entschied, mein Longboard zur @_onesmile_ Auktion beizusteuern, wusste ich nicht so ganz, ob auch nur irgendwer darauf bieten wird. Immerhin stand mein Longboard am Ende einer langen Liste neben Größen und Legenden wie Federer, den Hosen und Dirk Nowitzki. Zudem lief die Auktion nur noch wenige Tage. Nun ja, nachdem die Auktion gestern geendet ist, habe ich eine Antwort.
Das Longboard wurde als teuerste Auktion für insgesamt 262,62€ versteigert. Und ich möchte mich an dieser Stelle bei jedem Einzelnen, der hierzu beigetragen hat, von Herzen bedanken. In Summe kam ein Betrag zustande, der für Alea bei ihrem Engagement in der Flüchtlingshilfe einen riesigen Beitrag leisten wird.
Manche meiner Bekannten reagierten leicht geschockt darauf, als sie von meiner Longboard Auktion erfuhren. "Wie kannst du etwas mit so vielen Erinnerungen nur weggeben?"
Wisst ihr… ich bin schon seit langem ein Mensch, der wenig an materiellen Dingen hängt – abseits von Dingen, die mir andere geschenkt haben. Natürlich habe ich mit dem Board unzählige Momente verbunden: Stürze in Polen, skatende Kids in Indien, verwunderte Blicke in Usbekistan und tropische Stürme auf Borneo. Aber selbstverständliche werde ich auch weiterhin genau mit diesen Erinnerungen leben. Denn das ist der schöne Unterschied zwischen Erinnerungen und den Momenten des Glücks – Erinnerungen behältst du für immer.
Getreu des Endgebotes werde ich heut Abend mein Glas erheben. Darauf, dass diese Erinnerungen fast 300€ für einen guten Zweck sammeln konnten und darauf, dass dieses kleine Longboard aus Polen noch für ganz viele weitere Erinnerungen sorgen wird. Wo auch immer sein Weg es nun hinführen wird. Danke. 🦕
...

Ihr Lieben,
heute gibt’s mal was ganz Neues. Als ich letzte Woche mit @_onesmile_ (eine Organisation, die sich gegen Rassismus einsetzt) mein Showdebut geben durfte, habe ich mitbekommen, dass One Smile eine große Auktion durchführt. Hier werden verschiedene Gegenstände für den guten Zweck, genauer für die Flüchtlingshilfe, versteigert. Da ich mich in den Gedanken verliebt habe, selbst ein Teil dieser Aktion zu werden, habe ich überlegt, was ich selbst beisteuern könnte.
Und ich habe etwas gefunden. Ihr könnt bis zum 22.7. auf mein Reise-Longboard bieten. Das Longboard, das ich mir damals in Polen zugelegt hatte und anschließend durch Zentralasien, Russland, Indien, Malaysia und Vietnam geschleppt habe. Das Longboard, durch das die "Ritterrüstung aus Gips" Geschichte entstand. Auf dem Longboard haben sich mehrere Personen verewigt, die auf der Reise darauf gefahren sind.
Der Erlös geht zu 100 Prozent an den guten Zweck und ich würde mich riesig freuen, wenn einer von euch bald auf meinem alten Longboard unterwegs sein wird. Es fährt übrigens noch einwandfrei 😊
Alle Auktionen findet ihr auf www.one-smile.world/Auktion

Ich hab euch lieb, Daniel.
...

⁉️Finale Infos für die morgige Show⁉️
Morgen darf endlich wieder getrampt werden 🙌🏿🙌🏿
Nach aktuellem Stand sind noch ein paar Plätze frei. Organisatorisch bedingt wäre es wunderbar, wenn sich Alle, die kommen möchten, bis heute Abend per Mail anmelden. Hier nochmal die Adresse: events@one-smile.world
Für alle spontanen Menschen: Falls ihr ohne Anmeldung aufschlagen möchtet, sollten wir auch das hinbekommen. Verfolgt dazu aber bitte meine Storys auf Insta/Facebook. Sobald alle Anmeldeplätze reserviert sind, dürfen wir niemanden mehr hineinlassen.
Einlass ist ab 18.00 Uhr im Lokschuppen, Dillingen (Saarland).
Ich freue mich riesig darauf, morgen die Veranstaltungszeit nach langer Pause wieder einzuleiten.
Bis dahin,
Daniel
#dakuna #wanderlust #trampen #live #buch
...

Wichtige Infos zur Veranstaltung diesen Donnerstag in Dillingen.
Da wir die Veranstaltung kostenfrei anbieten, müssen wir mit Anmeldungen arbeiten. So kann gewährleistet werden, dass wir genügend Plätze haben und niemanden von euch nach Hause schicken müssen. Die Anmeldung funktioniert ganz einfach. Ihr schreibt eine Mail mit der Personenzahl und dem Namen jeder Person an folgende Adresse: events@one-smile.world
Falls ihr Probleme haben solltet, meldet euch gerne. Wir dürfen ungefähr 200 Menschen in die Halle lassen und sobald diese Zahl erreicht ist, können wir leider (Corona bedingt) auch keinen Einlass mehr gewähren. Zudem benötigt ihr beim Einlass einen negativen Test, oder eine abgeschlossene Impfung (quasi wie in der Gastro).
Getränke werden vom Veranstalter verkauft werden, Essen wird es nicht geben. Zudem werde ich natürlich auch ein paar Bücher mitbringen.
Einlass startet um 18.00 Uhr.
Ihr Lieben, ich freue mich riesig auf Donnerstag.
Trailer von @itsalexscherer
...

Die Wohnzimmer-Tour steht in den Startlöchern. 🚀Wie ihr mitmachen könnt⁉️ Kurze Antwort: Kommentiert diesen Beitrag (egal ob Instagram oder Facebook) mit eurem Wohnort (der Einfachheit halber bitte mit der nächst größeren Stadt) und verratet mir, warum ich in euer Wohnzimmer kommen sollte. Habt ihr eine besonders bequeme Couch? Kocht ihr den weltbesten Haferbrei? Habt ihr ein Dinosaurierfaible? Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Lange Antwort: Ich werde mich am 16.7. vom Saarland aus auf den Weg nach Berlin machen (zu meiner Show am 28.7). In dieser Zeit möchte ich euch paar von euch besuchen und in diesem Zuge ein paar Wohnzimmer-Shows geben. Selbstverständlich kostenfrei. Alles was ihr benötigt ist ein TV oder Bildschirm, an den ich meinen PC per Kabel anschließen kann und eine Schlafmöglichkeit (von Boden bis Gästebett bin ich für alles zu haben). Eine Parkmöglichkeit wäre fantastisch. Bei den kleinen Shows dürft ihr dann natürlich auch gerne Freunde, Familie und Bekannte einladen – soweit das die dann aktuellen Corona Regeln zulassen. Ich selbst bin übrigens mit den Impfungen durch, sprich ich zähle bei der Personenzahl im Privaten nicht mit. Aus den Kommentaren und möglichen Wohnzimmer-Zielen werde ich ein paar auswählen. Ich werde eine Route planen, die mich schließlich bis nach Berlin führen wird. Sobald dies geschieht, werde ich mich mit den jeweiligen Personen in Verbindung setzen und alles weitere abklären. Falls ihr in einer völlig anderen Ecke Deutschlands lebt (hallo Bayern) dürft ihr natürlich trotzdem gerne mitmachen, die Chancen für diese kleine Wohnzimmer-Tour sind aber eher gering (logistisch bedingt). Aber vielleicht lässt sich das ja nachholen 😊 Ich freue mich auf jeden Fall riesig darauf, ein paar von euch bald kennenzulernen! Bis dahin, Daniel. #dakuna #wanderlust #trampen #live

Die Wohnzimmer-Tour steht in den Startlöchern. 🚀Wie ihr mitmachen könnt⁉️
Kurze Antwort: Kommentiert diesen Beitrag (egal ob Instagram oder Facebook) mit eurem Wohnort (der Einfachheit halber bitte mit der nächst größeren Stadt) und verratet mir, warum ich in euer Wohnzimmer kommen sollte. Habt ihr eine besonders bequeme Couch? Kocht ihr den weltbesten Haferbrei? Habt ihr ein Dinosaurierfaible? Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Lange Antwort: Ich werde mich am 16.7. vom Saarland aus auf den Weg nach Berlin machen (zu meiner Show am 28.7). In dieser Zeit möchte ich euch paar von euch besuchen und in diesem Zuge ein paar Wohnzimmer-Shows geben. Selbstverständlich kostenfrei. Alles was ihr benötigt ist ein TV oder Bildschirm, an den ich meinen PC per Kabel anschließen kann und eine Schlafmöglichkeit (von Boden bis Gästebett bin ich für alles zu haben). Eine Parkmöglichkeit wäre fantastisch. Bei den kleinen Shows dürft ihr dann natürlich auch gerne Freunde, Familie und Bekannte einladen – soweit das die dann aktuellen Corona Regeln zulassen. Ich selbst bin übrigens mit den Impfungen durch, sprich ich zähle bei der Personenzahl im Privaten nicht mit.
Aus den Kommentaren und möglichen Wohnzimmer-Zielen werde ich ein paar auswählen. Ich werde eine Route planen, die mich schließlich bis nach Berlin führen wird. Sobald dies geschieht, werde ich mich mit den jeweiligen Personen in Verbindung setzen und alles weitere abklären. Falls ihr in einer völlig anderen Ecke Deutschlands lebt (hallo Bayern) dürft ihr natürlich trotzdem gerne mitmachen, die Chancen für diese kleine Wohnzimmer-Tour sind aber eher gering (logistisch bedingt). Aber vielleicht lässt sich das ja nachholen 😊
Ich freue mich auf jeden Fall riesig darauf, ein paar von euch bald kennenzulernen!

Bis dahin,
Daniel.
#dakuna #wanderlust #trampen #live
...

Big News🦕
Ich kann es selbst noch nicht so ganz glauben, aber ich werde bald das erste Mal seit Corona wieder auf einer Bühne stehen dürfen. Genaue Infos hierzu werden im Laufe dieser Woche folgen, aber ich kann euch bereits verraten, dass ich Ende Juli in Berlin sein werde. Es wird "Anekdoten eines Beifahrers" im Biergarten geben. Zu diesem Anlass werde ich wahrscheinlich auch die erwähnte Wohnzimmer-Tour vorschieben, aber auch dazu zeitnah mehr Infos.
Wie es sich anfühlt? Surreal - im positivsten Sinne. Generell genieße ich es gerade sehr, nach und nach immer mehr Normalität zu spüren. Wieder Essen zu gehen, den nächsten Kinoausflug zu planen und auch wieder mit kleinen Urlauben zu liebäugeln. Und nun der nächste Schritt…die Bühne… Leute, ich bin minimalst aufgeregt, hab Hummeln im Allerwertesten, aber vor allem freue ich mich riesig darauf, wieder live mit euch zu lachen, Tränen zu verdrücken, und einige von euch persönlich kennenzulernen.
Wie gesagt, im Laufe der Woche gibt’s weitere Infos. Dann wird auch der Vorverkauf für Berlin starten. Weitere Termine sind für dieses Jahr noch nicht konkret geplant. Vielleicht wird es im Herbst ein paar spontane Veranstaltungen geben, aber vorerst plane ich weiter mit Frühjahr 22.
Habt einen schönen Start in die Woche 🌞🌞
#dakuna #wanderlust #trampen #live #buch
...

🌅Genießt ihr die Sonne? Ich für meinen Teil habe in den letzten Tagen zumindest enorm viel Vitamin C (erinnert ihr euch?) getankt, erfolgreich an meinem "Teint" gearbeitet, und habe mal wieder richtig gute Laune. Das Einzige, das ich im Sommer stets vermisse, ist das Tragen von weichen, übergroßen Pullovern – ein verschmerzbares Opfer. Generell geht es mir momentan im Vergleich zu den letzten, doch etwas zähen Monaten, wieder richtig gut. Und sicherlich hängt das auch damit zusammen, dass ich diesen Mittwoch meine finale Impfung bekommen werde – eine gewisse Normalität rückt immer näher. Nach momentanem Stand wird es im Juli außerdem eine kleine Wohnzimmer-Tour von Anekdoten eines Beifahrers geben. 🦕 Wie genau das ausschauen wird, werde ich euch bald verraten.
Bis dahin, genießt das Wetter, Daniel.
#dakuna #wanderlust #trampen #buch #indien #pune
...

📖Heute gibt es ein kleines Update und ein paar ehrliche Worte.
Zunächst erneut ein riesiges Dankeschön für alle die Nachrichten und Geschenke, die mich nach wie vor erreichen. Mir wurden in den letzten Wochen Bilder, Tassen, Bienen, Bierproben, T-Shirts, Anhänger und mehrere Bücher zugesendet. Ich liebe euch!
Nun zur aktuellen Situation. Nach den phänomenalen ersten Monaten arbeite ich seit Ende März wieder alleine, habe sowohl gute, als auch schlechte Tage und hoffe weiterhin jeden Tag auf eine rasche Besserung der Pandemie-Situation. Dann werde ich auch gerne auf einige der zahlreichen Couchangebote, die ich seit der Buchveröffentlichung erhalten habe, zurückkommen 😊
Falls sich die Situation bessert, liebäugle ich momentan mit einem kleinen Trip nach (vielleicht) Portugal im Spätsommer – falls es die Finanzen zulassen: denn, Achtung Spoiler, es ist unglaublich schwierig mit Büchern finanziell über die Runden zu kommen. Zumindest solange man nicht Fitzek heißt, oder mal in der deutschen Nationalmannschaft gespielt hat.
Und nun noch wie versprochen ein paar Updates: Die Schule in Sambia wird momentan gestrichen und sie bekommt gerade noch eine Toilette gebaut. Dann sollte der Unterricht dorthin verlegt werden können – hierzu wird es bald einen ausführlichen Beitrag geben. Das Ebook von Anekdoten eines Beifahrers wird voraussichtlich Anfang Juni erhältlich sein – inhaltlich wird es identisch zur Printversion, beim Bildteil müssen aber natürlich Abstriche gemacht werden. Nach dem derzeitigen Plan wird es Ende Juli dann auch ein Hörbuch zum Buch geben und ich werde den Großteil selbst einsprechen.
Zum Abschluss noch eine kurze Geschichte: Vor ein paar Tagen hat mich die Nachricht eines jungen Mannes erreicht, der mein Buch von einer Freundin geschenkt bekommen hatte. Als er die Stelle mit Ivor und Sambia gelesen hatte, musste er schmunzeln und sich bei mir melden: Der junge Mann war vor einigen Monaten in Sambia unterwegs und hatte dort Ivor kennengelernt, der ihm stolz die halbfertige Schule gezeigt hatte.
Fühlt euch gedrückt ❤️
Daniel
#dakuna #wanderlust #buch #norwegen #trampen #hitchhiking #reisebuch #reisen
...

📖Heute will ich ein paar "Die Welt ist klein" Momente meiner Reise mit euch teilen. Beginnen wir mit Claudia. Erinnert ihr euch? Die erste Mitfahrgelegenheit meiner Reise, mit der ich nach Kaiserslautern gefahren bin. Im Buch schreibe ich, dass ich mir im Nachhinein gewünscht hätte, Nummern ausgetauscht zu haben. Ich hätte ich gerne erzählt, zu welcher Reise ihr "Anhalten" letzten Endes geführt hat. Claudia hat mich vor einem Monat kontaktiert, da eine Bekannte ihr Bild in meinem Buch entdeckt hatte. Auch Claudia hat "Anekdoten eines Beifahrers" mittlerweile gelesen, hat sich köstlich amüsiert und wir werden uns definitiv mal auf einen Kaffee treffen.
Damals in Estland wurde ich im Zeitraum von einer Woche zweimal von derselben Frau mitgenommen. Ich war nicht nur ihr erster, sondern auch zweiter Mitfahrer. Selten hatte ich ein Auto so schnell rechts ranfahren sehen.
In Prag besuchte ich mit meiner Couchsurfing Gastgeberin Klara eine der Bars. Als wir im Laufe des Abends Facebook Kontakte austauschten, bemerkten wir einen gemeinsamen Freund. Oha (der Musiker aus Bosnien und Herzegowina) hatte damals während unserer Fahrt noch einen weiteren, jungen Tramper eingesammelt: Marek. Fortan waren wir 2 Tage lang gemeinsam unterwegs. Wie sich herausstellte, waren Marek und meine Gastgeberin in Prag beste Freunde.
Und zu guter Letzt eine kleine Geschichte aus Neuseeland. Meine letzte Mitfahrgelegenheit, die mich zum Flughafen brachte, war ein Taxifahrer. "Ich muss wen vom Flughafen abholen, kann dich also gerne dort absetzen", sagte der ursprünglich aus dem Iran stammende Mann. Während unseres weiteren Gespräches stellte sich heraus, dass seine Tochter in Deutschland studierte. Sie studierte zur selben Zeit wie ich an derselben Universität in Kaiserslautern. Ich kannte sie zwar nicht persönlich, aber als mein Fahrer mir ein Bild von ihr zeigte, war ich mir sicher, sie schonmal irgendwo auf dem Campus gesehen zu haben. Vielleicht war es auch eine Studentenparty, aber das hätte ich ihrem Vater selbstverständlich nie verraten 😊
Ob die Welt klein ist? Absolut.
#dakuna #wanderlust #trampen #buch #indien #munnar
...

📖Könnt ihr euch noch an Anita erinnern? Die ehemalige Sterneköchin, die mich und Daniel in Norwegen aus dem Regen gerettet hatte? Eine Kleinigkeit habe ich euch bisher jedoch noch nicht erzählt. Während ich mit dem fluchenden Daniel bei ihr zu Gast war, stellten wir uns eine unangenehme Frage: "Werden wir hier sterben?"
Anita lebte in einer abgelegenen Hütte, mitten im norwegischen Nirgendwo. Ein Ort, den man so ohne weiteres in einen Horror-Film hätte adaptieren können. Die Norwegerin stellte uns ihrer angsteinflößenden Mutter vor und gab uns nach ihrem 3-Gänge-Menü eine kleine Wohnungsführung. In einem der Räume stand eine leere Babywiege, umgebend von unzähligen, brennenden Kerzen. Das eigenartige daran war, dass Anitas Kinder bereits erwachsen und längst ausgezogen waren. Sie zeigte uns außerdem einen alten Camper, der in ihrer Garage stand. "Ich hatte vor ein paar Monaten ein reisendes Pärchen getroffen. Die Beiden haben mir anschließend ihr Auto geschenkt und seitdem steht es hier bei mir."
Als ich mir abends mit Daniel auf Anitas Dachboden eine Matratze teilte, sahen wir uns an, lachten laut und amüsierten uns darüber, wie sehr die ganze Situation nach dem Beginn eines Horrorfilms schrie. Ein Lachen, das uns im Laufe des folgenden Tages vergehen sollte.
Nachdem wir morgens aufgestanden waren, machten wir es uns in Anitas Wohnung bequem. Wir waren darauf vorbereitet, dass sie bis 12 Uhr arbeiten musste. Und so warteten wir. Und wir warteten. Und warteten, bis schließlich gegen 3 Uhr langsam die Sonne verschwand. Ohne ein Lebenszeichen von Anita gingen Daniel und ich mit ihrem Hund Gassi, bevor die eisige Dunkelheit einbrach. Unterwegs begann ihr großer Jagdhund an einer Stelle wenige Meter vom Haus entfernt zu buddeln. Als er schließlich wenige Minuten später damit aufhörte, standen wir vor mehreren, riesigen Knochen. "Ähmm… Daniel… Könnten das Menschenknochen sein? Vielleicht die beiden Reisenden mit dem Auto?"
(Auf Grund der Zeichenbeschränkung geht die Geschichte in den Kommentaren weiter) ❤️
#dakuna #wanderlust #trampen #reise #nordlichter
...

Warum ist es auf meinem Kanal derzeit so ruhig⁉️ Nun ja, zwei Gründe: Zum einen durchlebe ich gerade wieder mal ein kleines Corona Tief. Ich hatte gehofft, dass im Frühjahr wieder etwas Normalität einkehrt und Gastros wieder langsam öffnen können. Aber leider schaut es momentan ja nicht danach aus. Zum anderen geschieht auch einfach wenig, über das ich berichten könnte. Das Reisen liegt nach wie vor in weiter Ferne, sämtliche Live Formate liegen auf Eis und abseits von gelegentlichen Katzenmomenten geschieht derzeit wenig, was euch (meiner Meinung nach) interessieren würde. Da ich aber dennoch zumindest ein wenig Content liefern will, werde ich folgendes tun: Ich werde in den nächsten Wochen immer mal wieder kleine Geschichten meiner Reise erzählen. Geschichten, die es zwar nicht in das Buch geschafft haben, die aber nichtsdestotrotz erzählt werden möchten. Bis dahin nochmal vielen Dank für das zahlreiche Feedback, das mich nach wie vor erreicht. Ihr seid wundervoll. Auch die gelegentlichen Geschenke… mir fehlen derzeit oft die Worte. Danke auch an alle, die mir den Gefallen getan haben, eine Rezension auf Amazon zu verfassen. Ihr habt mir unendlich geholfen. ❤️❤️ Daniel. #dakuna #wanderlust #buch #reisebuch #indien #trampen

Warum ist es auf meinem Kanal derzeit so ruhig⁉️
Nun ja, zwei Gründe: Zum einen durchlebe ich gerade wieder mal ein kleines Corona Tief. Ich hatte gehofft, dass im Frühjahr wieder etwas Normalität einkehrt und Gastros wieder langsam öffnen können. Aber leider schaut es momentan ja nicht danach aus. Zum anderen geschieht auch einfach wenig, über das ich berichten könnte. Das Reisen liegt nach wie vor in weiter Ferne, sämtliche Live Formate liegen auf Eis und abseits von gelegentlichen Katzenmomenten geschieht derzeit wenig, was euch (meiner Meinung nach) interessieren würde.
Da ich aber dennoch zumindest ein wenig Content liefern will, werde ich folgendes tun: Ich werde in den nächsten Wochen immer mal wieder kleine Geschichten meiner Reise erzählen. Geschichten, die es zwar nicht in das Buch geschafft haben, die aber nichtsdestotrotz erzählt werden möchten.
Bis dahin nochmal vielen Dank für das zahlreiche Feedback, das mich nach wie vor erreicht. Ihr seid wundervoll. Auch die gelegentlichen Geschenke… mir fehlen derzeit oft die Worte.
Danke auch an alle, die mir den Gefallen getan haben, eine Rezension auf Amazon zu verfassen. Ihr habt mir unendlich geholfen.
❤️❤️ Daniel.
#dakuna #wanderlust #buch #reisebuch #indien #trampen
...

Schönen guten Tag 🙌🏿
Nachdem das Buch nun schon 3 Monate erhältlich ist (verrückt wie die Zeit vergeht), möchte ich die klassische Frage stellen. Habt ihr eine Lieblingsstelle?
Falls ihr mich fragt: Jede Stelle ist meine Lieblingsstelle. Spaß beiseite. Mein persönlicher Favorit sind die Erzählungen aus Bosnien & Herzegowina und die letzten 25 Seiten des Buches. Erstere, da mich Oha, Cemo und Sile auch heute noch extrem berühren und Mut machen. Letztere, da es mir beim Schreiben unglaublich viel Spaß gemacht hat, die verschiedenen Handlungsbögen zu schließen und so zu meiner abschließenden Intention aufzubauen. Wie ist eure Meinung? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen 😊
#dakuna #travel #reise #buch #reisebuch #bosnia
...

⚠️Achtung! Spoiler-Warnung!⚠️
Es folgt ein kleiner Abschnitt, der nur in Auflage 2 von 'Anekdoten eines Beifahrers' zu finden ist. Falls du also nicht die erste Auflage besitzt, oder noch nicht auf Seite 303 angekommen bist, würde ich dir empfehlen, nicht weiterzulesen. Für alle anderen folgt jetzt der kleine Abschnitt über den Sinn meiner Reise, der in Auflage 2 neu dazugekommen ist (war übrigens die einzige größere, inhaltliche Änderung):
Ich konnte am Ende also die Frage nach dem Sinn beantworten. Aber war es wirklich das Reisen, das mir eine Antwort auf diese Frage gab? Was macht eine Reise überhaupt so besonders? Beim Reisen begegnet man unzähligen Fremden, lernt viele neue Menschen aus verschiedenen Kulturen mit unterschiedlichen Ansichten kennen. Das große Unbekannte wirkt seine anziehende Magie, die den Reisenden immer weiter zu neuen Orten und Bekanntschaften treibt. Das
Reisen zwingt förmlich dazu, aus der eigenen Komfortzone auszubrechen. Und außerdem verbringt man viel Zeit damit, sich über sich selbst und das eigene Leben Gedanken zu machen. Aber muss man hierzu wirklich reisen? Wie selten habe ich vor meiner Reise in Deutschland versucht, neue Kontakte zu knüpfen und fremde Personen kennenzulernen? Habe ich jemals statt meinem Handy einen Passanten nach dem Weg gefragt? Wie oft war die Musik auf meinen Ohren so laut, dass mich selbst der Fahrkartenkontrolleur an meiner Schulter
rütteln musste? Habe ich jemals die Berge in meiner Heimat bestiegen, statt
stets vom Himalaya zu träumen? Habe ich mir vor meiner Reise jemals die Zeit
genommen, auf einer Wiese zu liegen und über mich selbst nachzudenken? Und
so frage ich mich, ob ich womöglich zu denselben Schlüssen und Erkenntnissen
gekommen wäre, wenn ich mein Leben in Deutschland auch ohne das Reisen
zu einer Reise gemacht hätte. Vielleicht gibt das Reisen selbst keine Antworten,
sondern hilft stattdessen dabei, die richtigen Fragen zu stellen: Meine Reise
hatte mir beigebracht, nicht nach dem „Warum?“, sondern nach dem „Wohin“
zu fragen.
#dakuna #buch #wanderlust #südafrika #trampen
...

Hier wie versprochen der neue Trailer zum Buch 'Anekdoten eines Beifahrers' - habt ihr schon gelesen? Falls ja lasst mich in den Kommentaren gerne wissen, ob ihr Spaß hattet oder noch habt ❤️ Das Buch gibt's mit Widmung und Signatur in meinem Shop www.dakuna-shop.de - vielen Dank an @uiuiui.prod für das grandiose Video und vielen Dank an den guten @ullipotofskioffiziell der mir für den Trailer seine Stimme geliehen hat. Euch wünsche ich ein schönes Wochenende 🙌🏿 ...

Hallo ihr Lieben!
Habt ihr die Sonne der letzten Tage auch so genossen? Ich kann euch nicht sagen, wie sehr sie mir gefehlt hat. Zu den Temperaturen, die damals in Namibia (womöglich mein Lieblingsbild der Reise) herrschten, fehlt zwar noch etwas, aber wir sind auf dem richtigen Weg 😊
Das Buch hält mich derzeit sehr auf Trapp. Um euch den ganzen Prozess etwas greifbarer zu machen, werden wir diesen Sonntag ein kleines Video drehen. Dort wird es dann erstmals mein Logistikzentrum/Büro zu sehen geben und ihr könnt euch anschauen, was mit euren Büchern vor dem Versenden so passiert.
Darüber hinaus geht heute Abend um 17:00 Uhr ein kleiner Trailer zum Buch "Anekdoten eines Beifahrers" online. Wo? Auf Facebook, Youtube und natürlich auch hier auf Instagram.
Weiterhin danke für all die Kommentare und Nachrichten zum Buch, die täglich bei mir ankommen. Ich liebe euch!
Zum Abschluss noch eine schlechte, wenn auch wenig überraschende Nachricht: Die Frühjahrstour wird gerade restlos abgesagt. Ich bin das Verschieben Leid und werde erstmal keine Ersatztermine festlegen. Aber ich verspreche euch, dass ich nochmal auf Tour gehen werde. Vll schon diesen Herbst, spätestens im Frühjahr 2022. Dann auch mit einer riesigen Deutschlandtour…hoffentlich 😊
Bleibt gesund,
Daniel
#dakuna #namibia #wüste #badewanne #buch #wanderlust #reisen
...

"Ist es zu gefährlich als Frau zu trampen?"
Eine Frage, die mir schon unzählige Male gestellt wurde. Alle die mich kennen wissen, dass ich mit "gefährlicher, aber statistisch betrachtet dennoch nicht gefährlich" antworte. Natürlich kann ich hierbei schlecht aus eigener Erfahrung sprechen und somit freue ich mich umso mehr auf die Instagram Live Show mit @nic.jordan.vagabonda an diesem Donnerstag.
Nic ist von England nach Australien getrampt, hat vor kurzem ein sehr lesenswertes Buch hierzu veröffentlicht (Titel: aWay) und hat augenscheinlich auch eine Vorliebe für Tinte auf ihrer Haut.
Ich freue mich riesig auf unser Gespräch, indem wir von unseren Erfahrungen als Beifahrer erzählen, eure Fragen beantworten und natürlich auch herausfinden werden, wer von uns die längeren Haare hat.
Donnerstag, den 18.2 ab halb 7 hier auf Instagram.
Bis dann ❤️
...

Normalerweise wäre ich mich genau jetzt am Schminken. Dieses Jahr fällt eine meiner absoluten Lieblingszeiten jedoch leider aus.
Stattdessen wurde heute Morgen die zweite Auflage 'Anekdoten eines Beifahrers' geliefert! Und was soll ich sagen… Ich freue mich riesig auf all das, was in den nächsten Wochen und Monaten passieren wird. Darauf, dass hoffentlich bald wieder mehr Orte des öffentlichen Lebens öffnen werden, die Sonne sich wieder häufiger zeigt und vor allem auf das weitere Feedback zu meinem Buch.
Was sich in der zweiten Auflage geändert hat? Die Bindung ist nun etwas weicher, die Rechtschreibefehler wurden verbessert, es gab mehrere kleine Änderungen (Wortwahl/Satzbau) und ein kleiner Absatz kam ganz neu hinzu. Diesen werde ich in der nahen Zukunft hier auf meinen Kanälen teilen, damit Besitzern der ersten Auflage inhaltlich nichts vorbehalten bleibt 😊
Passt auf euch auf und bleibt gesund. In ziemlich genau einem Jahr werde ich dann auch verraten, ob man das Schminken verlernt.
#dakuna #jacksparrow #buch
...

Wusstet ihr, dass man Krähenfüße (die schönen Dinger an den Augen) in China als Fischflossen bezeichnet? Ich bin definitiv im Team 'Fischflosse' 🐟 Okay, anderes Thema. Die neuen Mützen sind da! Falls ihr die – hoffentlich – letzten Wintertage mit warmen Ohren bezwingen wollt, dürft ihr euch gerne in meinem Shop austoben. Nun gut. Nochmal anderes Thema.
Ich hatte es in einer Story beiläufig erwähnt und will es an dieser Stelle nochmal etwas näher ausführen. Ende der kommenden Woche (dann kommt die zweite Auflage des Buches bei mir an) werde ich meine ersten Mitarbeiter einstellen. Für euch wird sich hierdurch nichts ändern. Ich werde weiterhin jedes Buch, das über meinen Online-Shop bestellt wird, selbst in die Hand nehmen und auch weiterhin ein paar Worte reinschreiben. Meine Gehilfen werden sich um die Adressen auf den Kartons kümmern. Diese werden also mal schöner, und mal weniger schön geschrieben sein – je nachdem, wer mir gerade hilft.
Für mich bedeutet dieser Umstand, dass ich wieder etwas Gesellschaft in meinem Homeoffice haben werde, aber gleichzeitig auch, dass ich momentan mit Steuerberatern, Bankbetreuern, logistischen Herausforderungen und "Was muss ich bei xyz beachten"- Suchanfragen auf Google beschäftigt bin. Aber es wird! Das neue Arbeitszimmer ist eingerichtet, die Postkisten stehen bereit und ich freue mich unendlich darauf, aber nächster Woche wieder 100 Prozent zu geben.
Ich versuche bis dahin den versprochenen Youtube Content zu liefern, kann euch momentan aber nichts versprechen – ich werde aber mein Bestes geben 😊
Bis dahin, bleibt gesund,
Daniel
...

Uff, wo soll ich anfangen… Erstmal danke an alle, die sich in letzten Wochen hier auf meinen Kanälen angeschlossen haben. Danke an alle, die in den letzten Wochen fleißig gelesen haben und besonderen Dank an all diejenigen, die mir seitdem Rückmeldung gegeben haben. Ehrlich, ich kann euch nicht sagen, wie sehr mich dieses Projekt momentan erfüllt und vor allem berührt. Ihr seid toll!
Dieses Bild ist vor knapp 4 Jahren entstanden. Kurz bevor ich im April 2017 zu meiner Reise aufgebrochen bin. Was sich seitdem aus ihr entwickelt hat, halte selbst ich gelegentlich noch immer für einen Traum. Danke, dass ihr mich ihn auch weiterhin träumen lasst.
So, genug Metaphern. Jetzt noch ein paar Infos. Ich hatte gestern eine Videoschalte mit meinem Verlag und wir werden diese Woche in zweite Auflage gehen. Ich möchte weiterhin einen Großteil der Bücher selbst vertreiben um den Paketen so weiterhin eine persönliche Note zu geben. Frode ist gerade dabei, neue Münzen nach Deutschland zu senden und somit wird sich auch an den beiliegenden Geschenken nichts ändern. Ich hoffe, dass es bis zum Eintreffen der zweiten Auflage (in ungefähr 3 Wochen) nicht zu Lieferengpässen kommen wird, kann aber derzeit nichts versprechen. Momentan gibt es aber noch keine Probleme. Ich halte euch auf dem Laufenden 😊
Davon abgesehen will ich in den kommenden Wochen auch wieder mehr neuen Content produzieren. Wie genau dieser aussehen wird, kann ich euch noch nicht sagen. Nur eine Sache steht fest: Er wird kostenfrei zur Verfügung stehen. Der Trailer zum Buch wird gerade gebaut, neue Mützen sollten bald eintreffen, und es wird demnächst ein paar Instagram Live 'Dinger' mit anderen Reisenden geben. Aber auch dazu bald mehr.
Bis dahin, bleibt gesund und - ich wiederhole mich - vielen riesigen Dank ❤️
...

🎶Baby it's cold outside🎶
Die letzten Tage war es hier wieder etwas ruhiger geworden. Warum dies so war, will ich in diesem Beitrag erklären.
Ich bin nach Silvester in ein klitzekleines Corona-Loch gefallen. Nachdem ich die Beschränkungen im letzten Jahr gut wegstecken konnte, kamen nun verschiedene Faktoren zusammen. Die derzeitige Kälte, das generelle Wetter und schlicht die Zeit, die zeit dem Ausbruch ins Land gezogen ist. Mittlerweile geht es mir wieder wunderbar und dies habe ich besonders einer wichtigen Einsicht zu verdanken, über die ich auch in meinem Buch spreche. Die Einsicht, dass es vollkommen in Ordnung ist, schlechte Tage zu haben – vor allem in der derzeitigen Situation.
Was gibt es sonst so Neues? Der Buchverkauf läuft fantastisch. Wir haben in den ersten 2 Wochen nach Veröffentlichung bereits mehr als die Hälfte der 1. Auflage verkaufen können. Viel wichtiger ist jedoch, dass das bisherige Feedback überwältigend positiv war. Danke an jeden einzelnen von euch, dessen Worte mich in den letzten Wochen erreicht haben 😊
In 2 Wochen treffe ich mich mit meinem Verlag und wir werden die 2. Auflage in Druck geben. Mit dieser wollen wir nun auch die Buchhandlungen in ganz Deutschland erreichen – sobald diese denn wieder öffnen können. Ich werde jedoch auch weiterhin einen Teil der Bücher selbst über meinen Shop vertreiben. In diesem Zuge habe ich heute auch Frode nach neuen Münzen gefragt. Im Laufe des Jahres stehen außerdem noch 3 weitere, buchbezogene Projekte auf dem Plan. Übersetzungen, eine E-Book Version und ja. Auch ein Hörbuch.
Bleibt gesund,
Daniel
📸by @paulsenclown
...

Achja…was hat sich in diesem Jahr nicht alles geändert.
Begrüßungsnormen, Spaziergangs-Intentionen, Zukunftspläne und auch sehr viele Gegenwarten. Manchmal zum Guten, meistens aber zum Schlechteren. Ich kann und will 2020 nicht schönreden. Und dies, obwohl ich mir zum Ende des Jahres mein vielleicht bisher größtes Herzensprojekt erfüllen konnte.
In so ziemlich jedem Interview, das ich seit Corona geführt habe, wurde ich gefragt wie schlimm es für mich sei, wegen Corona nicht reisen zu können. Meine einfache Antwort: gar nicht. Schlimm war es, dabei zuzusehen, wie Menschenleben immer mehr zu Zahlen wurden. Wie friedliche Demonstranten neben Menschen protestierten, die Reichsflaggen schwenkten, ohne sich dabei selbst unangenehme Fragen zu stellen. Dabei zuzusehen, wie man so viele Menschen gerne in den Arm nehmen möchte, diese aber derzeit leider nicht sehen kann. Und schlimm für mich ist es, dies auch heute noch zu tun.
Es war ein seltsames, sicherlich auch deprimierendes Jahr, das von einer uns unbekannten Variable maßgeblich bestimmt wurde. Und alles was wir tun können ist dafür zu sorgen, dass sie nicht zu einer Konstanten wird. Jeder von uns.
Bleibt gesund und startet gut in ein Jahr, das hoffentlich wieder mehr Normalität, weniger schweißtreibende Präsidentschaftswahlen, mehr Liebe und vor allem viele, längst überfällige Umarmungen bereithalten wird.
Guten Rutsch.

📸by @paulsenclown
...

Bevor wir ins neue Jahr starten, gibt es hier ein kleines Update zu unserem Projekt in Sambia. Mehr Infos, einen größeren Artikel und weitere Bilder findet ihr auf meiner Homepage dakuna.de bei 'Soziale Projekte'.
Dank mehrerer Spenden konnten wir Anfang Dezember unserer Schule ein Dach 'aufsetzen'. Da ich seit zwei Wochen durch mein Buch auch selbst wieder Gelder einnehme und mich auch weiterhin zahlreiche Spenden erreichen, schreitet das Projekt derzeit schnell voran. Nächste Woche geht es an die Böden und Wände, um dann spätestens im Frühjahr 2021 den Bau der Schule abzuschließend.
Danke an alle, die sowohl in meiner Corona-Zwangspause, als auch jetzt Gelder spenden. Danke auch an jeden einzelnen von euch, der sich mein Buch bestellt, und sich so maßgeblich an unserem Projekt in Sambia beteiligt hat.
Nach der Schule in Sambia wird übrigens nicht Schluss sein. Derzeit stehe ich mit verschiedenen Organisationen in Kontakt, sammle eigene Ideen und werde mich in den nächsten Monaten entscheiden, was mit den zukünftigen Einnahmen und Spenden geschehen wird.
Die Schule hat übrigens noch keinen Namen. Habt ihr Vorschläge? Lasst es mich wissen 😊
...

Heute mal ein ungewohnt kurzer Beitrag.
Ich bin mir sicher, dass 2020 für die meisten von euch - mich eingeschlossen - ein extrem langer, unerwarteter und mühseliger Weg war. Dennoch, und vielleicht sogar gerade deswegen, hoffe ich, dass es für einige auch ein neuer Anfang sein wird.
Frohe Feiertage und das wichtigste: Bleibt gesund.
PS: Zum Ende des Jahres gibt's dann wieder einen gewohnt langen Text :P
...

🎄Weihnachtsupdate🎄
Bis zum 24.12. 16.00 Uhr können Bücher auch bei mir persönlich in 66636 Bergweiler abgeholt werden. Schreibt mir einfach. Davon abgesehen sollten alle Bücher, die bis spätestens Dienstagmorgen bestellt werden, auch auf regulärem Postweg rechtzeitig ankommen. Aber wie gesagt – falls ihr keinen Nervenkitzel braucht und ihr in meiner Nähe wohnt, dürft ihr gerne hier aufschlagen.
Ich habe gestern übrigens die ersten Rückmeldungen von 2 fleißigen Leserinnen erhalten. Rückmeldungen, die mich im positivsten Sinne zu Tränen gerührt haben. Ich kann es kaum erwarten, dass über die Feiertage mehr Leute Zeit zum Lesen finden werden 😊
Was ich momentan mache? Abseits von den täglichen Bestellungen konzipiere ich gerade einen Buchtrailer, plane die Auslieferung an Buchläden und stehe in Gesprächen über die zweite Auflage. Achja, es wird wohl auch im neuen Jahr neue Beanies geben – in 2 neuen Farben.
Bis dahin, gutes Lesen
Daniel 🙌🏿
📸by @niinabambiina
...

Happy Release Day 🎉
Während ich unter akutem Schlafmangel leide und mich weiterhin als Postbote bewähre, möchte ich mich erneut bei allen von euch bedanken. Ich hätte mir keinen schöneren Start für 'Anekdoten eines Beifahrers' wünschen können. Gleichzeitig beginnt aber nun auch die spannendste Phase, in der ich gespannt auf die ersten Rückmeldungen warte - ich freue mich und werd sicherlich irgendwann heute Nacht Zeit finden, um anzustoßen. Auf das Buch, auf die fleißigen Postbienen und vor allem auf euch ❤️
...

🎷Kleine Erinnerung🎺
Heute Abend um 18.00 gibt's die Online Live Lesung/Show auf Youtube zu sehen. Der Countdown startet um 17:30. Ab dann einfach auf Youtube nach Daniel Dakuna suchen, oder ganz einfach den link aus der Facebook Veranstaltung kopieren.
Zum Programm: ca 1 1/2 Stunden Infos zum Buch, Einblick in verschiedene Besonderheiten von 'Anekdoten eines Beifahrers' und natürlich auch ein paar Stellen aus dem Buch - vorgelesen von mir selbst.
Danach werden wie gehabt eure Fragen beantwortet ❤️ und es wird natürlich ausgelost 🙌🏿

Bis dann 🎊

#dakuna #wanderlust #reise #reise #buch #lesung #show
...

X